Call for Papers 1st ERC conference, Bremen 2017

21. November 2016

Vom 15.-17. Juni 2017 findet in Bremen die erste Konferenz im Rahmen des ERC-Grants „German Slavery“ (Leitung: Prof. Rebekka von Mallinckrodt) statt. Die international ausgerichtete Konferenz widmet sich dem Thema „Negotiating Status and Scope of Action – Interrelations between Slavery and Other Forms of Dependency in Early Modern Europe“. Interessierte haben bis zum 15. Januar 2017 die Möglichkeit, einen Beitragsvorschlag einzureichen. Den vollständigen Call for Papers finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Call for Papers 1st ERC conference, Bremen 2017

Forschungskolloquium zur Neueren Geschichte

24. Oktober 2016

Auch in diesem Semester findet regelmäßig das epochenübergreifende Forschungskolloquium zur Neueren Geschichte mit öffentlichen Vorträgen zum 16. bis 20. Jahrhundert statt. Die Vortragsreihe wird gemeinsam von Prof. Rebekka v. Mallinckrodt (Frühe Neuzeit), Prof. Ruth Schilling (Deutsches Schiffahrtsmuseum) und Dr. Esther Sahle (Frühe Neuzeit) organisiert. Wir treffen uns immer mittwochs 18-20 Uhr in Raum SFG 1020. Die Veranstaltung kann als Ganzes im Rahmen von General Studies belegt werden, es können aber auch einzelne Vorträge besucht werden.

Den Auftakt macht am Mittwoch, den 26.10. Christian Ebhardt vom Deutschen Schiffahrtsmuseum Bremerhaven, der über „Interests at Work? – Innovations- und Rationalisierungsprozesse im Schiffbau nach 1945“ sprechen wird. Das vollständige Programm finden Sie hier. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Forschungskolloquium zur Neueren Geschichte

Blog zur Ukraine-Exkursion ist online!

20. Oktober 2016

Vom 30. Mai bis 6. Juni 2016 waren 18 Bachelor- und Masterstudierende der Geschichtswissenschaft, sowie der Integrierten Europastudien und der Politikwissenschaft im Rahmen eines von Dr. Julia Timpe und Dr. Ulrike Huhn geleiteten Profilmoduls auf Exkursion in der Ukraine unterwegs. Thema von Seminar und Exkursion war die lokale Erinnerung an den 2. Weltkrieg in Bremen und der Stadt und Region Mykolajiw im Süden der Ukraine. In Kyiv, Mykolajiw und Odessa begegneten die Studierenden ehemaligen NS-Zwangsarbeiter/innen bzw. ihren ebenfalls nach Deutschland verschleppten Kindern sowie Holocaust-Überlebenden. Ein weiterer Höhepunkt war ein zweitägiger Workshop an der Universität Mykolajiw, bei dem die Bremer Studierenden vor Studierenden und Promovierenden ihre eigenen im Seminar entwickelten Forschungsprojekte zu den Themenfeldern Zwangsarbeit in Bremen und Niedersachsen sowie die heutige Erinnerung daran präsentierten.

Hier finden Sie den Blog zur Exkursion: https://bremkraine.hypotheses.org/

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Blog zur Ukraine-Exkursion ist online!

Gastvortrag von Manuela Gliesmann „Prozesse sichtbar machen“

19. Oktober 2016

Das Institut für Geschichtswissenschaft lädt im Rahmen des Seminars „Erschließung einer mittelalterlichen Handschrift“ (Leitung: Prof. Dr. Cordula Nolte, Dr. Jan Ulrich Büttner) zum Vortrag „Prozesse sichtbar machen“ von Manuela Gliesmann M.A. (Universität zu Köln) ein.

Der Vortrag findet am Mittwoch, den 2. November 2016, um 14 Uhr im Raum B 2335a statt. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Plakat. Interessierte sind herzlich willkommen!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Gastvortrag von Manuela Gliesmann „Prozesse sichtbar machen“

Symposium „Arisierung“ am 3. November 2016

11. Oktober 2016

Die taz Bremen veranstaltet gemeinsam mit dem Institut für Geschichtswissenschaft und der Bremischen Bürgerschaft ein Symposium zum Thema „‚Arisierung‘. Über den Umgang mit dem Unrechts-Erbe“. Vorträge und Diskussion finden am 3. November in der Bremischen Bürgerschaft statt. Alle Interessierten sind sehr herzlich eingeladen. Genauere Informationen finden sie hier.

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Symposium „Arisierung“ am 3. November 2016

Nächste Einträge »