Forschungskolloquium zur Neueren Geschichte

28. März 2017

Am 5. April startet das Forschungskolloquium zur Neueren Geschichte in eine neue Runde. Den ersten Vortrag bestreitet Dr. Jorun Poettering (LMU München), der über „Integration und Ausgrenzung. Kaufleute zwischen Hamburg und Portugal im 17. Jahrhundert“ sprechen wird. Das von Rebekka von Mallinckrodt, Ruth Schilling und Esther Sahle organisierte Kolloquium findet jeweils mittwochs, von 18 bis 20 Uhr im SFG, Raum 1020 statt. Das vollständige Programm können Sie hier einsehen. Interessierte sind herzlich eingeladen!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Forschungskolloquium zur Neueren Geschichte

Anhörungstermine BK Neuzeit

27. März 2017

Am 7. und 10. April finden die Anhörungen im Rahmen des Besetzungsverfahrens für die Professur Neuere und Neueste Geschichte statt. Die konkreten Termine und Vortragsthemen finden Sie hier. Interessierte sind herzlich willkommen!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Anhörungstermine BK Neuzeit

Ausschreibung einer student. Hilfskraftstelle an der FSO

27. März 2017

Die Abteilung „Politik und Wirtschaft“ an der Forschungsstelle Osteuropa sucht zur Unterstützung von Forschungsprojekten eine studentische Hilfskraft (w/m). Ihre Aufgaben:
Sie assistieren vorrangig zwei Doktorandinnen bei Daten- und Literaturrecherche und -aufbereitung. Die Stelle ist zunächst auf drei Monate befristet (April bis Juni 2017), mit Option auf Verlängerung. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden, mit Option auf Erweiterung. Es gilt die an der Universität Bremen übliche Entlohnung für studentische Hilfskräfte von z. Zt. 8,84 € pro Stunde.

Ihr Profil:
• StudentIn der Sozial- oder Geisteswissenschaft
• Englisch C1-Niveau (als Nachweis oder längere Auslandsaufenthalte in einem englischsprachigen Land)
• Gute bis sehr gute Leistungen/Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten
• Vertrautheit mit Datenbanken und Datensammlungen, Rankings, Literaturrecherche und gängigen Literaturverwaltungsprogrammen wie Citavi oder Zotero
• Sorgfältige, präzise, organisierte, mitdenkende und engagierte Arbeitsweise
• Kenntnisse der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage des Postsowjetischen Raums
• Kenntnisse der russischen Sprache sind von Vorteil, allerdings keine Einstellungsvoraussetzung

Was wir bieten:
Festigen eigener Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten sowie Einblick in
• die Arbeit international aufgestellter angehender Wissenschaftlerinnen
• Durchführung von Forschungsprojekten an einem Fachinstitut

Im Rahmen der Bewerbung reichen Sie bitte unten stehende Unterlagen in englischer Sprache in einem PDF-Dokument per E-Mail bei Frau Anastasia Stoll (astoll@uni-bremen.de) ein. Bitte verwenden Sie dabei das Stichwort „Bewerbung ITN research assistant“.
• Kurzes Motivationsschreiben (1 Seite)
• Lebenslauf

Bewerbungsschluss:
06.04.2017
Arbeitsort ist die FSO in Bremen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Anastasia Stoll (astoll@uni-bremen.de).

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Ausschreibung einer student. Hilfskraftstelle an der FSO

Kolloquium der FSO im Sommersemester 2017

27. März 2017

In zwei Wochen startet das Kolloquium zur Ost(mittel)europäischen Geschichte unter der gemeinsamen Leitung von Susanne Schattenberg, Magdalena Waligórska-Huhle und Martina Winkler mit einem Workshop für Studierende in das neue Semester. Der erste Vortrag findet am 11. April statt: Robert Kindler (Berlin) spricht über „Sowjetische Menschen. Die Russlanddeutschen zwischen Entstalinisierung und Perestroika“.

Das Kolloquium findet wie gewohnt dienstags, 18.15 bis 19.45 Uhr im Osteuropa-Gebäude (Raum 3790) statt. Auch in diesem Semester bietet es wieder viele Gelegenheiten, Einblick in die Forschungen hiesiger und auswärtiger WissenschaftlerInnen zu nehmen. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Kolloquium der FSO im Sommersemester 2017

Bremer Studienpreis für Masterabsolventin

20. Februar 2017

Erfreuliche Nachrichten für das Institut: Anda Vladu, Absolventin des Masters Geschichte, erhält für Ihre Masterarbeit „Sie verlangen dieselbe Behandlung, wie sie auch einem jeden deutschen Arbeiter zuteil wird. Widerständige Praxen migrantischer Arbeiter_innen innerhalb der Norddeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei“ den diesjährigen Bremer Studienpreis. Die Preisverleihung findet am 20. Februar 2017, um 18 Uhr im Festsaal des Bremer Rathauses statt. Wir gratulieren!

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Bremer Studienpreis für Masterabsolventin

Nächste Einträge »